Stille deine Sehnsucht

Tipps & Tricks für Dein Bullet Journal

Mit dem Erscheinen von »Obsidian: Opportunity. Mein Bullet Journal« ist bei uns das Bullet Journal Fieber ausgebrochen. Du hast es Dir auch gekauft und weißt noch nicht, wie Du anfangen sollst? Wir haben ein paar Inspirationen für Dich gesammelt.

Dem Bullet Journal liegt bereits eine kleine Beschreibung bei, auf der Dir unterschiedliche Elemente und Varianten des Bullet Journalings vorgestellt werden. Ob Future Log, Tracker oder Rapid Logging - die Aufstellung hilft Dir, einen Einstieg in das Journaling zu finden. Wie Dein Bullet Journal gestaltet werden soll, liegt ganz bei Dir. Hier zeigen wir Dir schon mal ein paar Elemente, die wir in unser Journal aufgenommen haben.

Egal mit welchem Inhalt Du dein Bullet Journal füllst, ein Index - also ein Inhaltsverzeichnis - ist immer hilfreich. Ob Du Dir dafür direkt zu Beginn des Journals einige Seiten frei hältst oder immer wieder eine Indexseite anlegst, wenn die bisherige gefüllt ist, ist Dir selbst überlassen. Außerdem kann es sehr hilfreich sein, sich vor dem Start des neuen Journals zu überlegen, wie man es gestalten möchte. So könntest Du zum Beispiel schon vorab definieren, welche Farben und Stifte sowie welche zeichnerischen Elemente Du einsetzen möchtest. So kannst Du Dir zu Beginn beispielsweise einige Seiten mit Legenden und Übersichten anlegen, auf denen du wiederkehrende Elemente und ihre Bedeutung definierst. Dies können zum Beispiel Symbole, Rating-Systeme, Trennlinien oder andere Doodles sein. 

Natürlich muss ein Bullet Journal keinen Kalender ersetzen. Dennoch nehmen viele gerne ein Kalendarium mit in ihr Journal auf. Dies kann ein Jahresüberblick sein, aber auch einfache eine Tagesübersicht. So ein kleines Kalendarium hilft nicht nur einen Überblick zu behalten, sondern Du kannst auch anmerken, wann Du welche Inhalte erstellt hast. Kalendarien werden auch besonders gerne in Verbindung mit Trackern verwendet. So kannst Du in Form eines Trackers Ziele definieren. Zum Beispiel, wie viele Bücher Du in diesem Monat lesen möchtest oder wie viel Wasser Du trinken möchtest. Wie dieser Tracker dann final aussieht, ist Deiner Fantasie überlassen. Uns hat diese Gestaltungsvariante mit einem Bücherregal sehr gut gefallen. So ist der eigene Fortschritt immer auf den ersten Blick erkennbar. 

Die Gestaltungsmöglichkeiten von Bullet Journals sind unglaublich vielzählig. Insbesonder auf Pinterest sind wir auf viele wundervolle Anregungen gestoßen. Stöbere dort doch auch mal ein wenig, wenn es Dir an Inspiration fehlt oder Du nicht weißt, wo Du anfangen sollst.
Wir haben Dir hier ein Board mit Inspirationen angelegt, die uns sehr begeistert haben. 

Zeig uns gerne Seiten aus dem Bullet Journal unter #opportunitybulletjournal auf Instagram.

Kommentare und Bewertungen

Es wurden noch keine Kommentare eingestellt.