Schattenorden: Die Autorinnen im Interview

Die Erfolgsautorinnen Vivien Summer und Dana Müller-Braun haben sich zusammen getan, um mit Schattenorden das erste bittersweet-Serial zu verfassen. Die erste Episode erscheint am 18.04.2018.
Doch gemeinsam an einem Buch zu schreiben klingt sowohl spannend als auch anspruchsvoll. Wie kam es zu dieser Zusammenarbeit und lief immer alles reibungslos ab? Wir haben nachgefragt.

Vivien Summer und Dana Müller-Braun, ihr habt letztes Jahr beide als Autorinnen bei Carlsen Impress angefangen und gehört mittlerweile zu den erfolgreichsten Autorinnen des Imprints. Wie habt ihr euch kennengelernt und wann ist eure Idee zu einer gemeinsamen Serie entstanden?

Dana: Kennengelernt haben wir uns, als ich bei Impress als neue Autorin vorgestellt wurde. Ich habe Vivi dann kurzentschlossen bei Facebook angeschrieben. Ich weiß gar nicht so genau, warum … Irgendwie hatte ich das Gefühl, wir könnten uns verstehen.

Vivien: Nach drei Stunden war dann auch das Eis gebrochen und wir haben uns Nachrichten geschrieben, als würden wir uns schon unser ganzes Leben lang kennen. Zu sagen »Wir wurden bei unserer Geburt getrennt« ist zwischen uns schon ein Running Gag. Die Idee, eine Geschichte zusammen zu schreiben, war total spontan und ist irgendwann im Sommer entstanden.

Dana: Ich habe eigentlich immer gesagt, dass ich niemals etwas mit jemand anderem zusammen schreiben könnte. Das hat sich dann mit Vivi geändert. Ich hatte ganz plötzlich das Gefühl »Ich MUSS etwas mit Vivi zusammen schreiben!«. Als ich ihr das dann mitgeteilt habe, war sie auch etwas überrumpelt. Daraufhin haben wir dann eine ganze Nacht lang nur Ideen ausgetauscht und uns die Welt des Schattenordens zusammengesponnen. Geschrieben haben wir Episode 1 dann innerhalb von einer Woche.

Vivien: Ich war echt ein bisschen überrascht. Wobei ich schon irgendwann mal zu Dana gesagt habe, dass ich mit ihr etwas schreiben würde. Ich war dann also sofort Feuer und Flamme!


Das klingt nach einem echten Dream-Team! Könnt ihr uns denn auch etwas zur Geschichte eurer Serie "Schattenorden" verraten?

Dana: Also in »Schattenorden« geht es um Zwillingsschwestern. Ich bin Kija …

Vivien: Und ich bin Laya! Wir sind Mischblute, dazu erzogen, dass wir uns für die gute Seite entscheiden. Wir müssen nämlich nach unserem 18. Geburtstag eine Wahl zwischen »gut und böse« treffen ...

Dana: Laya entscheidet sich ganz vorbildlich für die gute Seite. Kija hingegen … wählt die Böse. Aber in der Welt des Schattenordens gibt es etwas, das noch böser ist, also müssen die beiden Seiten zusammenarbeiten, um das abgrundtief Böse in dieser Welt zu zerstören.

Vivien: Natürlich gibt es auch genug Potenzial für Liebe! (Und eine Menge Drama mit den bösen Jungs :D Dafür haben Dana und ich nämlich leider eine Schwäche.)


Es ist bestimmt nicht leicht, zu zweit eine Serie zu schreiben. Wie meistert ihr das? Und habt ihr euch beim gemeinsamen Schreiben schon mal in die Haare gekriegt?

Dana: Ich muss zugeben, dass ich es mir auch ziemlich schwer vorgestellt habe. Deshalb auch meine anfänglichen Zweifel. Aber mit Vivi zusammen macht es einfach nur Spaß. Es ist, als würde man seine eigene Geschichte aus der Sicht einer anderen Person lesen und das macht das alles echt aufregend und spannend. Dazu kommt, dass Vivi und ich wirklich über alles reden können und uns eben auch sagen können, wenn uns etwas nicht passt. Wir reden darüber und finden einen Mittelweg … wobei der meistens gar nicht nötig ist. Wir sind uns nämlich wirklich so gut wie immer einig.
Wir schätzen uns gegenseitig sehr. Als Menschen und als Autoren. Ich glaube, das macht das alles einfacher und harmonischer. In die Haare gekriegt haben wir uns also nur in unseren Rollen als Kija und Laya.

Vivien: Ich kann Danas Worte nur unterschreiben. Es gibt nicht viele Menschen, mit dem man so ein Projekt stemmen kann. Ich hatte oft auch Zweifel, ob wir das wirklich ohne Streit hinbekommen – völlig unbegründet. Es macht uns riesigen Spaß und wie Dana schon sagt, wir finden für alles eine Lösung, mit der wir beide glücklich sind.
Wir schreiben immer abwechselnd aus den Perspektiven der Schwestern. So sind wir zwar ein bisschen abhängig davon, dass der andere mal fertig wird, aber es ist dann umso aufregender es zu lesen! Man entdeckt seine Charaktere so auf eine ganz neue Weise. Manche Szenen können wir auch gemeinsam über OneDrive schreiben – wie wir das auch in Episode 1 einmal gemacht haben. Nach dieser Szene musste ich Dana erstmal trösten und mit Herzen über WhatsApp überschütten.

Dana: Oh ja! Da haben wir (also Kija und Laya) uns gestritten. Ich sage hier absichtlich WIR, denn für mich hat es sich fast echt angefühlt und ich war einen ganzen Tag lang ein emotionales Wrack. Wer den Streit liest und so emotional ist wie ich, wird es sicher verstehen! Wir waren echt böse zueinander. Und ich habe sowieso das Problem, mich zu sehr in meine Charaktere hineinzuversetzen. Aber zum Glück ist so ein Streit »in echt« bisher ausgeblieben!

Vivien: Und ich bin ja da, um Dana wieder zu beruhigen :D

Dana: Aber so könnt ihr euch, obwohl wir eher harmonisch miteinander umgehen, in Schattenorden auf sehr viel Konfliktpotenzial freuen!


Das Interview führte Pia Cailleau.

Kommentare und Bewertungen

Es wurden noch keine Kommentare eingestellt.

Willkommen bei Bittersweet! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.