Stille deine Sehnsucht

Spiel der Macht (Die Schatten von Valoria 1) Hardcover

HardcoverePub
19,99 €inkl. MwSt.
Lieferbar
Gratis-Lieferung in Deutschland ab 5,01€ (Liefergebiete und Versandkosten)
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland Vorbestellungen möglich Geschenke-Service

Als Tochter des ranghöchsten Generals von Valoria hat die siebzehnjährige Kestrel nur zwei Möglichkeiten: der Armee beizutreten oder jung zu heiraten. Aber Kestrel hat fürs Kämpfen wenig übrig; für sie ist die Musik das kostbarste Gut. Einem plötzlichen Impuls folgend ersteigert sie den Sklaven Arin, der sie auf unerklärliche Weise fasziniert. Schon bald muss sie sich eingestehen, dass sie mehr für ihn empfindet, als sie sollte. Doch er hat ein Geheimnis – und der Preis, den sie schließlich für ihn zahlt, wird ihr Herz sein …

Romantisch, mitreißend und brillant erzählt – »Spiel der Macht« ist der erste Band der Fantasy-Serie »Die Schatten von Valoria«.

Band 2, »Spiel der Ehre«, erscheint im Juni 2019. Band 3, »Spiel der Liebe«, folgt voraussichtlich im Winter 2019.

Größe 14,8 x 22,0 cm
Seiten 368
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-58388-8

Kommentare und Bewertungen

Jetzt selbst bewerten und kommentieren
5
Nadi29
11.05.2018
Zunächst vielen herzlichen Dank für das Leseex! Mir gefällt die Hauptfigur Kess sehr gut und auch die Beziehung zu ihrem Vater finde ich toll. Die romantische Seite kommt durch Arin nicht zu kurz und man spührt die Spannung zwischen den beiden. Kess Freunde finde ich ebenfalls sehr sympatisch dargestellt und man fühlt, als gehöre man selbst ebenfalls zum Freundeskreis dazu. Ich habe die Geschichte aufgesogen und freu mich, dass noch zwei weitere Teile folgen werden. Die Covergestaltung gefällt mir auch sehr gut, bin gespannt, wie die nächsten ausfallen werden.
Sandra Wegelinchen
03.10.2018
Auch wenn die Geschichte keine echten Highlights enthält und einen ähnlichen Plot hat wie viele historisch anmutende Fantasyromane, ist die Story spannend, unterhaltsam und gut geschrieben, mit den Protagonisten kann man sich anfreunden und mitfiebern. Eine schöne nicht zu komplizierte Unterhaltung für Zwischendurch.
Lales Bücherwelt
20.10.2018
„Spiel der Macht“ ist mehr als eine Fantasy Geschichte, vielmehr geht es um eine Welt, in der ungerechte Zustände herrschen und den Fluch des Gewinners. Was es damit auf sich hat, erfährt Kestrel am eigenen Leib. Den Konflikt den beide Protagonisten mit sich in ihrem inneren tragen, ist durch das Abwägen und der Zwiespälte überzeugend dargestellt und als Leser fiebert man gebannt mit, für was sich die Figuren entscheiden. Diese sind realistisch und authentisch, ihre Gedanken und Gefühle nachvollziehbar und emotional dargestellt, sodass man nicht anders kann, als mit Ihnen mit zu fühlen. Im Verlauf der Handlung wurde die Spannung durchgehend aufrechterhalten, man taucht als Leser in eine Welt voller Ungerechtigkeiten ein und fühlt diese durch die Figuren am eigenen Leib. Die spannende Frage, wofür Kestrel sich entscheidet und was Arin plant, führt dazu, dass die Seiten nur so dahin fliegen und man viel zu schnell am Ende des Buches ankommt.
Nenis Welt
28.10.2018
Ein Page-Turner! Mich hat die Autorin mit diesem Werk zu 100% überzeugt. Alles war stimmig und der Plot war unerwartet und heftig. Ich freue mich schon sehr auf den 2. Band der Trilogie. Ein mega guter Auftakt der mich überzeugt hat.
Mari-P
30.10.2018
Der Anfang des Buches hat mir ganz gut gefallen, man wurde gut in die Story einführt und fand sich schnell zurecht. Kestrel ist zwar manchmal etwas naiv, aber sie ist sympatisch und ihr Eigensinn macht sie interessant. Arin ist oftmals schwer einzuschätzen und er ist weniger greifbar als Kestrel. Es war natürlich total vorhersehbar das sich beide in einander verlieben, aber das ist okay. Dieses Buch beschreibt die Liebe der beiden eher nüchtern und mit Distanz. Es ist damit etwas anders als die meisten Bücher dieser Art, wo es doch vermehrt um die Liebe der beiden Protagonisten geht und alles andere Nebensache ist. Hier steht aber eher das startegische im Vordergrund. Mir hat es schon gefallen das es so ist, aber gegen Ende fand ich etwas fad. Ich habe das Buch sogar im letzten Teil beiseite gelegt und erstmal was anderes gelesen, das passiert relativ selten. Am Ende war ich froh es doch zu Ende gelesen zu haben, aber es war recht zäh.
Buch Versum
20.11.2018
Noch total im Nachklang der Euphorie beim Lesen des Buches, zwischen der Entscheidung zur Meinung welche Sichtweise man nachvollziehen kann, jedoch ganz sicher weiß dass es Beiden Hauptprotagonisten um das Wichtigste geht, um die Sicherheit des anderen. Besonders dieses Wissen und der Drang zum dem Ende dieses spannenden Auftakts zu gelangen, hat mich sehr begeistert. Ich muss gestehen zu Beginn des Buches hatte Ich meine Schwierigkeiten mit der weiblichen Protagonisten, mit Ihre Leichtsinn und Ihrem unbewussten Drang sich immer wieder zu beweisen. Jedoch wuchs Ihr Mut und meine Faszination zu Ihr, Ich konnte Sie regelrecht bewundern, wie Sie Ihre eigene Moral in der allzu starren Gesellschaftsform durchsetzte. Ihr Wille zur Freiheit, der nicht nur dann auch den männlichen Protagonisten zu Ihr führte, die Geschichte mit Spannung und steigernden Lesefluss füllte und mich bis zum letzten Details in dem Buch versinken ließ.