Stille deine Sehnsucht
9

Road to Hallelujah ePub

3,99 €inkl. MwSt.
Lieferbar
Gratis-Lieferung in Deutschland ab 5,01€ (Liefergebiete und Versandkosten)
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland Vorbestellungen möglich Geschenke-Service

**Ein wunderbar romantisch-rockiger Sommerroman**
»Ein unglaublich tolles und berührendes Buch!« (Kimberly)
»Roadtrip mit Liebe, Musik und Tiefgang im Gepäck.« (Michaela Fränzer)

Nach dem Tod ihrer Großmutter beschließt Sarah sich ihren großen Traum zu erfüllen: eine Reise nach New York mit nichts als ihrer Gitarre im Gepäck. Doch dann wird sie von ihrem besorgten Bruder dazu überredet, mit dem Aufreißer und Weltenbummler Johnny die Reise anzutreten. So hatte sich Sarah die Erfüllung ihres Traums nicht vorgestellt. Und Johnny sich seinen Amerika-Trip ganz sicher auch nicht. Zu allem Überfluss wird auch noch Sarahs geliebte Gitarre während des Flugs zerstört. Nur gut, dass Sarah nicht die Einzige mit einem Instrument im Gepäck ist… Dies ist der erste Roman von »Road to Hallelujah«. Ein weiterer Band erscheint im Sommer 2016.

//Textauszug:
Trotz des atemberaubenden Ausblicks und der freien Sicht musste ich mich immer wieder heimlich umdrehen und zu Johnny linsen. Wie er dort stand mit überschäumendem Selbstvertrauen und begeisterten Zuhörern und mitreißend Song um Song sang, war er vollkommen in seinem Element. Dabei war er noch schöner als der Anblick hinter mir, was eine echte Leistung war, wie ich eingestehen musste. Dann noch diese tiefe, rauchige Stimme, bei der jeder Ton perfekt passte. Ich hätte ewig zuhören und ihn ansehen können. Bevor ich bewusst darüber nachdenken konnte, richtete ich die Kamera auf ihn und lichtete diesen Moment für die Ewigkeit ab. So schnell es passiert war, so rasch senkte ich die Arme wieder und verstaute die Kamera in meiner Tasche, aber ohne von ihm wegzusehen. Als hätte er meinen Blick gespürt, sah er zu mir herüber.//

//Weitere rockig-romantische Romane von Martina Riemer: 
-- Road to Forgiveness 
-- Road to Salvation//

Seiten 393
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-646-60071-1

Kommentare und Bewertungen

Jetzt selbst bewerten und kommentieren
9
teufyj
18.06.2015
. Die Idee fand ich spitze, denn ich liebe solche Sommerromane, die in Amerika spielen und einem somit gleich auch das Land ein bisschen näher bringen. Sarah und Johnny verdienen sich ihr Geld dadurch, dass sie mit ihren Gitarren auftreten, in Clubs aber auch an öffentlichen Plätzen. Ich finde die Idee toll, dass man sich seinen Aufenthalt dort verdient und immer von einem Tag zum anderen lebt. Das Thema „Leben“ war generell ein großes Thema im Buch, denn nach dem Tod ihrer Großmutter möchte Sarah genau das: Leben. Die Handlung an sich war recht abwechslungsreich gestaltet, mal waren sie surfen, dann hatten sie einen Auftritt oder sie haben New York besichtigt. Es gab aber auch viele Szenen, die nur zwischen Sarah und Johnny gespielt haben. Was mich gestört hat, war vor allem am Anfang, diese extremen Gefühle. Weiter:http://janastraumwelten.blogspot.de/2015/06/road-to-hallelujah-martina-riemer.html
Ladylike0
06.07.2015
Dieses Buch ist so facettenreich! Kleine Mänkel waren für mich am Ende doch vorhanden und gebe dem Buch deshalb 4,5 Sterne. Aber die kann ich ruhigen Gewissens aufrunden, weil ich dieses Buch trotzdem total empfehlen würde! Ernstere Themen spielen hier genauso eine Rolle, wie lustige, witzige, aber ganz besonders spielt hier die Musik mit ein. Es macht total Spaß, Amerika durch die Augen der Protagonisten zu sehen und Instrumente, Singen und im Allgemeinen Musik zu erleben. Mit ihnen zu fliegen und zu Leben!
clary9
06.07.2015
„ „Musik ist für mich wie atmen. Ich brauche Musik,… weil, weil…“ „…du sie liebst““ Zitat aus dem Buch Eine humorvolle, sarkastische und romantische Reise mit berührenden Momenten! Sarah und Johnny waren mir sofort sympathisch. Sarah ist verantwortungsbewusst und versucht jedem zu helfen. Ihr fällt es sehr schwer loszulassen und einfach mal etwas für sich selbst zu tun. Johnny, ein Frauenheld, gibt sich cool und unschlagbar. Hinter dieser draufgängerischen Fassade verbirgt er allerdings eine Verletzlichkeit, die durch seine sehr traurige Kindheit, geprägt ist. Ein unsichtbares Band zwischen den beiden ist ihre Liebe zur Musik. Ansonsten scheinen sie auf den ersten Blick vom Charakter völlig verschieden zu sein. Sarah und Johnny geraten schnell aneinander. Streitereien sind hier vorprogrammiert. Ein lockerer und fließender Schreibstil. Sehr schön fand ich auch die Idee zu jedem Kapitel einen Song auszuwählen. Was es mit „Hallelujah“ auf sich hat, erfahrt ihr beim Lesen. 5 Sterne
Katharina P.
07.07.2015
Dieses Buch ist einfach perfekt für den Sommer! Es ist lockerleicht, witzig und wunderschön. Der Schreibstil ist angenehm flüssig, sodass die Seiten nur so dahinfliegen. Mit Witz, Charme und tollen Dialogen gespickt, hat es mich doch so manches Mal zum Schmunzeln und sogar zum Lachen gebracht. Die Handlung bleibt durchgehend spannend und fesselnd. Die Perspektive wechselt zwischen Sarah und Johnny hin und her, was ich klasse fand. Die Charaktere sind wunderbar realistisch gestaltet. Sie wirken direkt der Realität entsprungen. Sarah und Johnny sind mir im Laufe ihrer Reise sehr ans Herz gewachsen, mit ihren Geschichten und ihren Charakterzügen. Johnny, der auf den ersten Blick wie ein oberflächlicher Weiberheld wirkt, aber viel mehr ist als das, wenn man ihn nur näher kennenlernt. Und Sarah, die sarkastisch und schlagfertig ist, aber auch einiges hinter ihrer harten Schale verbirgt. Tolle Songauswahl über den Kapitelanfängen! Ein wunderbarer Roadtrip, der sich zu lesen lohnt!
Prinzessin_J
10.07.2015
"Da war er wieder, der kleine, anbetungswürdige Schmollmund. »Ach, will der große Junge, dass alle nur über ihn reden? Nein, tut mir leid dich zu enttäuschen, aber du bist nicht der Mittelpunkt des Universums.« »Nicht doch, Kleine. Aber Nat hat vor kurzem etwas Ähnliches gesagt, deshalb dachte ich, er hätte … Ach, vergiss es.« »Gleiche Familie, gleiche geniale Gedanken«, antwortete sie darauf und grinste mich tatsächlich zum ersten Mal an, seit wir uns wieder begegnet waren." - Road to Hallelujah - Martina Riemer Pure Emotionen :) Die Grenzen von Liebe und Hassen verschwimmen und gehen ineinander über. Ich bedanke mich
Marysol15
12.07.2015
Komplette Rezension: http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2015/06/road-to-hallelujah.html [...] Genialer Schreibstil. Viel Spannung. Dieses leichte, Prickeln. Was hat mir noch gefallen?! Ach ja, dass man in Sarah und Johnny Loreen und Slash aus "Essenz der Götter" wiedererkennen konnte, zumindest meiner Ansicht nach *-* Und wo wir schon bei den Charakteren sind: Ich bin total begeistert von allen und verliebt obendrein (wobei ich mich gar nicht entscheiden kann ob in Kelsey, Johnny oder Nat :P), da sie unter ihrer kratzigen, teilweise sogar oberflächlichen Art, eine verletzte Persönlichkeit voller Ängste, Sorgen und Kummer versteckten. So konnte mich gerade Johnny immer wieder überraschen, nein überzeugen, dass er der Richtige für Sarah ist. Besonders gut gelang das, durch die wechselnden Perspektiven (und auch durch die Songtitel am Anfang jedes Kapitels, die die richtige Stimmung aufgebaut haben). Tja ja, Gegensätze ziehen sich halt an... oder eben aus! Ich liebe, liebe, liebe es!!
Stephienchen
14.08.2015
Ein wunderschöner Sommer-Roman! Ich habe mich sofort in Sarah und Johnny verliebt und finde es großartig durch den Erzählstil immer abwechselnd die Perspektive der Beiden kennen zu lernen. Die Songtitel zu Beginn eines jeden Kapitels stimmen einen perfekt ein auf das nächste Kapitel. Generell gefällt mir die Stimmung des Buches sehr gut. Sarah und Johnny sind sehr sympathische Charaktere gerade aufgrund ihrer Ecken und Kanten und Kelsey ist sowieso großartig. Ich habe das Buch daher wirklich verschlungen und mit den beiden mitgefiebert, was sie so alles erleben und wie sie sich näher kommen.Es ist toll mitzuerleben, wie sich die beiden immer mehr vertrauen und sich so beide sehr verändern. Dabei spielt die Frage danach wie man sein Leben gestalten möchte (....) http://www.stephienchen.de/2015/08/13/rezension-road-to-hallelujah/
Nadine Roth
19.08.2015
Twilight war gestern! Jetzt kommen Johnny und Sarah! Martina hat mich mit ihrem Schreibstil für sich gewonnen! Sie war für mich eine >neue< Autorin und ich wusste nicht was mich erwartet aber ich bin begeistert, sie hat einen gefühlsvollen, amüsanten, ausführlichen, verständnissvollen, flüssigen und realen Schreibstil! Ich habe das Buch regelrecht verschlungen und mich in ihre Charaktere verliebt. Beide Charaktere sind selbstbewusst und wissen genau was sie wollen. Ich finde auch die ganze Geschichte war einfach eine wundervolle Reiße und ich könnte Johnny und Sarah jetzt noch hinter her weinen.Das ganze war erfrischend anders und auch Martina nimmt in gewissen Stellen kein Blatt vor den Mund, wobei das Thema Sex nicht zu kurz kommt, was mir in Jugendbüchern leider sehr oft fehlt. Dieses Buch hat alles: Liebe, Herzschmerz, Trauer, Sex, Glück, Freude...Ich kann gar nicht genug beschreiben wie begeistert ich von diesem Buch bin. Ich liebe es einfach!
Sine-liebt Bücher
18.12.2015
Fazit: Und wieder mal ein tolles Buch der Autorin beendet. Ich fand das Buch sehr erfrischend, obwohl ich natürlich schon oft solche Geschichten gelesen habe. Das tat diesen Buch aber keinen Abbruch, ich habe es trotzdem geliebt. Johnny und besonders Sarah und Kelsey habe ich geliebt. Da wurden einfach tolle Charaktere gebastelt. Ich habe auch unheimlich viel gefühlt, manchmal die Wut und die Tränen und dann manchmal auch ein Kribbeln. Bewertung: Zu allererst sind die Songs über jeden Kapitel einfach schön. Da ich mich nicht so wirklich konzentrieren kann, wenn ich Songs beim Lesen höre. Habe ich manchmal vorm Kapitel das Lied gehört und danach dann gelesen. Viele konnte ich aber auch auswendig, da brauchte ich das absolut nicht. Und das waren wirklich fast alle. Also tolle Songauswahl! Weiter gehts auf: http://buecherblumen.blogspot.de/2015/12/road-to-hallelujah-von-martina-riemer.html