Stille deine Sehnsucht
11

Love without limits. Rebellische Liebe ePub

ePub
3,99 €inkl. MwSt.
Lieferbar
Gratis-Lieferung in Deutschland ab 5,01€ (Liefergebiete und Versandkosten)
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland Vorbestellungen möglich Geschenke-Service

»Sons of Anarchy« meets »Romeo & Julia«
**Wenn du für die Liebe deines Lebens alles aufs Spiel setzen musst…**

Kurz vor ihrer Zwangsehe verliebt sich Grace in den geheimnisvollen Biker Wyoming, der sie auf ein Leben in Freiheit hoffen lässt. Doch der Einfluss der elitären Vereinigung, die ihr gesamtes Sein kontrolliert, reicht weit über die Stadtgrenzen hinaus. Unter der Führung seines Präsidenten geht der sogenannte »Gentlemen Club« sogar über Leichen, um Abtrünnige zu bestrafen. Als sich die Schlinge um den Hals der jungen Frau immer fester zuzieht, offenbart sich schließlich die dunkle Vergangenheit des Bikers. Nun muss Grace entscheiden, ob sie bereit ist dem faszinierenden Mann mit den seegrünen Augen zu vertrauen und für den Traum vom Glück ihrer beider Leben zu riskieren…

//Textauszug:
»Muss ich dir das wirklich erklären?« Seine Lippen berührten hauchzart meinen Mund. »Wir kommen aus völlig verschiedenen Welten und solche Geschichten nehmen nie ein gutes Ende.«
Wyoming drückte mich an sich, küsste meine Stirn, dann ließ er mich los. »Geh! Halt dich fern von mir, Gracie. Fahr nach Hause und vergiss um unser beider Willen, dass wir uns begegnet sind.«//  

Dies ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.

Seiten 469
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-646-60454-2

Kommentare und Bewertungen

Jetzt selbst bewerten und kommentieren
11
Tania Albrecht
15.08.2018
Ein WAAAAHNSINNS Buch! Diese höchstgradig emotionale, bewegende, teilweise beklemmende, manchmal lustige, immer sehr liebenswerte Geschichte rund um Grace und Wyoming hat mich einfach umgehauen. Die sprachliche Brillanz von Anja Tatlisu, gepaart mit ihrer außerordentlichen Fähigkeit, Storys zu spinnen und zu Papier zu bringen, lässt Leseratten wie mich jubilieren. Vom ersten Wort an wurde ich abgeholt und an Anjas Hand durch den Roman geführt. Zu keiner Zeit hat die Spannung nachgelassen, was letztendlich dazu führte, dass ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen habe. Von den 5 Milliarden Sternen, die ich gerne vergeben möchte, ziehe ich einen ab, weil mein Taschentuchverbrauch exponential in die Höhe geschossen ist und die vermeintlich wasserfeste Wimperntusche dem Wasseransturm in meinen Augen nichts entgegenzusetzen hatte. Ich gebe also die überzeugteste Kaufempfehlung aller Zeiten! Vielen Dank, Anja Tatlisu, für einen weiteren Herzfrequenz erhöhenden Pageturner
Emma92
03.09.2018
Leider hat mich dieses Buch so gar nicht angesprochen. Der ganze Aufbau und die Logik waren dermaßen realitätsfremd, dass ich mich frage, wie man als Autor auf so eine Idee kommen kann. Zunächst macht die Geschichte um den 'Gentlemen Club' den Eindruck, als wäre das Buch zeitlich mehrere hundert Jahre zuvor angesiedelt, dem ist aber nicht so, was die ganze Handlung noch unglaubwürdiger macht. In der heutigen modernen Welt kann ich mir so ein Leben für eine junge Frau in einer von Zwängen und Vorschriften geprägten Welt absolut nicht vorstellen, auch nicht innerhalb eines Buches. Die Charaktere tragen ebenso zu einem mehr als langweiligen Lesevergnügen bei, weil die Autorin es mit ihrer Schreibweise nicht geschafft hat, dass auch nur ein einziger Charakter des Buches mich überzeugen konnte. Die Geschehnisse innerhalb des Buches sind zudem absolut vorhersehbar. Das reicht von der Offenbarung Tristans er sei der älteste Sohn des Präsidenten des 'Gentlemen Clubs', bis zu dem absolut...
Karin Adler
05.09.2018
Wow, das Buch hat mich vom Anfang bis zum Schluss gefesselt. Keinesfalls langatmig, wie ich es von anderen Büchern kenne. Ich bin sofort in das Leben von Grace und Wyoming eingetaucht und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Manchmal traurig, manchmal lustig, aber spannend wirklich bis zum Schluss. Ich würde zu gerne noch erfahren, wie es mit den Beiden, aber auch mit Paula und Grace Schwestern weitergeht.
Yvonne Behrens
05.09.2018
Endlich mal ein Buch das man nicht mehr weg legen möchte! Ich habe gelacht und geweint und neugierig die Buchseiten gelesen.... Das Buch hat mich von den ersten Seiten an gefesselt , und ich mochte das Buch garnicht weglegen . Die Geschichte ist sehr spannend erzählt ,und baut sich von Seite zu Seite immer mehr auf , und wird auch spannender und auch brutaler . Danke für diese spannend erzählte Geschichte den Namen der Autorin habe ich mir vorgemerkt .
Yvonne Behrens
05.09.2018
Endlich mal wieder ein Buch das man nicht mehr weg legen möchte! Ich habe gelacht und geweint und neugierig die Buchseiten gelesen.... Das Buch hat mich von den ersten Seiten an gefesselt . Die Geschichte ist sehr spannend erzählt ,und baut sich von Seite zu Seite immer weiter auf , und wird zudem spannender und auch brutaler . Danke für diese toll erzählte Geschichte den Namen der Autorin habe ich mir gemerkt .
Bookalike
05.09.2018
Zunächst ein Kommentar zu der Rezension von Emma abgeben:Wie rücksichtslos,unfair und dumm muss man eigentlich sein,allen anderen Lesern das Ende zu spoilern?Du kannst die Geschichte schlecht finden,die Autorin hassen,aber das geht zu weit.Pfui,schäm dich! Meine persönliche Einschätzung:Die Autorin hat mich ab Satz zwei in ihren Bann gezogen.Ihre sprachliche Brillanz,gepaart mit der Fähigkeit,ein nahezu fehlerfreies Buch abzuliefern,ist überragend.Die Geschichte hat mich aus dem Stand mitgerissen.Man durchläuft ein emotionales Minenfeld,ohne Idee,wo die nächste Gefühlsbombe zündet.Nicht nur einmal musste ich eine Pause machen, um die Tränen zu trocknen.Mir hat besonders gefallen,dass Anja ein aktuelles Thema(Zwangsehe und Unterdrückung der Frau in anderen Kulturkreisen)aufgegriffen hat.Die Charaktere habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen,bzw angemessen gehasst.Dieses Buch ist mein Highlight des Jahres.Von mir eine klare Leseempfehlung für die bezaubernde Grace und sexy Wy :-)
Bookalike
05.09.2018
Zunächst ein Kommentar zu der Rezension von Emma abgeben:Wie rücksichtslos,unfair und dumm muss man eigentlich sein,allen anderen Lesern das Ende zu spoilern?Du kannst die Geschichte schlecht finden,die Autorin hassen,aber das geht zu weit.Pfui,schäm dich! Meine persönliche Einschätzung:Die Autorin hat mich ab Satz zwei in ihren Bann gezogen.Ihre sprachliche Brillanz,gepaart mit der Fähigkeit,ein nahezu fehlerfreies Buch abzuliefern,ist überragend.Die Geschichte hat mich aus dem Stand mitgerissen.Man durchläuft ein emotionales Minenfeld,ohne Idee,wo die nächste Gefühlsbombe zündet.Nicht nur einmal musste ich eine Pause machen, um die Tränen zu trocknen.Mir hat besonders gefallen,dass Anja ein aktuelles Thema(Zwangsehe und Unterdrückung der Frau in anderen Kulturkreisen)aufgegriffen hat.Die Charaktere habe ich sehr schnell in mein Herz geschlossen,bzw angemessen gehasst.Dieses Buch ist mein Highlight des Jahres.Von mir eine klare Leseempfehlung für die bezaubernde Grace und sexy Wy :-)
Emma92
05.09.2018
Antwort auf die Reaktion von Bookalike auf meinen Kommentar: Eigentlich ist das hier nicht der angemessene Ort für Diskussionen, aber da weder die Autorin noch du bereit seit negat Kritik zu akzeptieren, muss das hier wohl öffentlich diskutiert werden. Scheinbar gehört Frau Tatlisu zu den Autoren, die es nötig hat ihren Lesern für positive Kritik in den Allerwertesten zu kriechen und das scheint auch umgekehrt der Fall zu sein. Niemand ist gezwungen meinen Kommentar zu lesen und mit spoilern hat das rein gar nichts zu tun, wenn ich ansatzweise erwähne, was innerhalb des Buches passiert, zumal sich die meisten sicherlich mittlerweile selbst ein Bild von dem Buch gemacht haben. Und nur um es nochmal zu erwähnen: Die von dir geschilderte "sprachliche Brillianz" der Autorin ist in keinster Weise vorhanden und rettet auch nicht den Inhalt des Buchs. Und wenn man hier schon unter zwei verschiedenen Namen kommentiert, dann sollte man das vielleicht weniger offensichtlich tun. Nur so als Tipp.
Bookalike
06.09.2018
Es geht nicht um die Kritik an sich, Emma92, sondern um Fairness den anderen Leser gegenüber. Ob dir das Buch gefällt, oder nicht, ist mir persönlich völlig egal. "To spoil" heißt übersetzt "verderben". Und DAS ist das Problem. Du verdirbst auf Grund deines offensichtlich persönlichen Grolls gegen die Autorin anderen Lesern den Spaß. Das ist unterstes Niveau und gehört sich einfach nicht.
Emma92
06.09.2018
Bookalike, mir ist durchaus bewusst was spoilern bedeutet und ich brauche diesbezüglich auch keine Erklärung von dir. Meine Rezension enthält keine offensichtlichen Spoiler und du bist bisher die Einzige, die sich über meinen Kommentar aufregt und dabei geht es dir persönlich nicht um "Spoiler", dich stört es, dass es auch Leser gibt, die dieses Buch aus irgendwelchen Gründen nicht gut finden. Das bezeichnet man auch als Unfähigkeit Kritik anzunehmen. Ich habe mit meinem Kommentar weder die Leser beleidigt, noch die Autorin, die ich überhaupt nicht kenne und gegen die ich auch keinen Groll hege. Wenn sich Frau Tatlisu dazu äußern möchte, kann sie das hier gerne tun. Ich setze mich nicht mit irgendwelchen Lesern auseinander, denen meine Kritik nicht passt und die meinen der Autorin in den Allerwertesten kriechen zu müssen.