6

Häkelenten tanzen nicht. Ein Chat-Roman ePub

3,99 €inkl. MwSt.
Lieferbar
Gratis-Lieferung in Deutschland ab 5,01€ (Liefergebiete und Versandkosten)
Lieferung ab 1-3 Werktagen in Deutschland Vorbestellungen möglich Geschenke-Service

Eigentlich wollte Sam Frank schreiben. Und eigentlich wollte Alice Sam nur sagen, dass sie nicht Frank ist. Doch dann kamen die Häkelenten dazwischen. Diejenigen, die auf dem Klopapier von Sams Oma saßen. Und die Silvesternacht, in der Sam nicht ganz lesbare Neujahrsgrüße verschickte. An Alice. Die zurückschrieb. Worauf Sam antwortete. Bis sie beide nicht mehr aufhören konnten…

Seiten 251
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-646-60089-6

Kommentare und Bewertungen

Jetzt selbst bewerten und kommentieren
6
Mistresskeiki
11.01.2015
"Häkelenten tanzen nicht" ist ein wunderbarer Jugendroman bei man förmlich durch die Seiten fliegt. Ein sehr genialer Stil, eine süße Handlung und jede Menge toller Charaktere machen dieses Buch zu etwas Besonderem.
teufyj
25.01.2015
Häkelenten tanzen nicht – verrückt und genial! Ich denke, der Titel, der Klappentext und auch das richtige coole Cover zeigen schon, dass einen hier kein durchschnittlicher Roman erwartet, sondern eine verrückte und außergewöhnliche Geschichte. In meinem Leben habe ich bis jetzt vielleicht zwei Chat Romane gelesen und die waren nicht annähernd ähnlich. Es gibt überwiegend Nachrichten, ich nehme an per Whatsapp, aber auch Facebook Nachrichten oder Facebook Posts und die Kommentare dazu. Ein oder zwei Briefe gab es auch. Ich hatte schon in einer anderen Rezension gelesen, dass es etwas schwieriger sein sollte, den vielen Nachrichten zu folgen, vor allem da öfters welche direkt hintereinander von der gleichen Person kamen, aber da ich täglich selber viel schreibe, bin ich das gewohnt. Weiter: http://janastraumwelten.blogspot.de/2015/01/hakelenten-tanzen-nicht-jennifer-wolf.html
pashmina
06.02.2015
Einfach wunderbar. Es ist mein erstes Buch das im Stil eines Chat-Romans gelesen habe. Hatte auch keine Mühe gehabt wer wem Nachrichten schreibt, obwohl ich eher noch zur alten Garde gehöre von wegen Facebook, etc. Konnte nur so über die Zeilen fliegen, und hatte sehr oft ein Grinsen im Gesicht. Die heutige Jugend. Wunderbarer Roman für junge Leute, die vielleicht auch verliebt sind. Noch was zur Geschichte. Sam sitzt im Klo fest. Seine Oma will ihn mal wieder mit all ihrer Liebe zerknuddeln. Sam schreibt seinem Freund Frank immer und immer wieder, dass er doch endlich mit dem Geschenk auftauchen und ihn aus dieser Situation erlösen solle Leider hat er Frank, oder besser zum Glück, die Nachrichten nicht bekommen sonder Alice, die Tänzerin. Lest doch selber weiter.....????
Stephienchen
15.02.2015
Inhalt: Es ist Weihnachten, Sam wartet bei seiner Oma sehnsüchtig darauf, dass sein Freund Frank ihm das Geschenk vorbei bringt. Daher schreibt er ihm ständig Nachrichten mit seinem Handy. Da er sich aber in der Nummer geirrt hat, bekommt seine Nachrichten nicht Frank sondern stattdessen Alice. Irgendwann antwortet sie auf seine sms und dann hören die beiden lange nicht mehr auf zu chatten... Rezension: "Häkelenten tanzen nicht" hat mich schon durch seinen Titel, sein Cover und den Untertitel "Ein Chat-Roman" sehr neugierig gemacht. Das Buch ist eine unglaublich schöne und tiefsinnige Liebesgeschichte, in einem nach dem Untertitel zu erwartenden sehr ungewöhnlichen Format, denn das Buch besteht komplett aus Mails, SMS und Facebook-Posts. Ich finde es großartig, wie es den Autorinnen gelungen ist, dies konsequent durchzuhalten und trotzdem eine so spannenden und einfühlsame Geschichte zu erzählen. (...) http://www.stephienchen.de/2015/02/14/rezension-haekelenten-tanzen-nicht/
WriteLoveRead
16.09.2015
Es ist ein Chat-Roman - Anfangs hätte ich es nicht gedacht, aber das haben die beiden Autorinnen ausgezeichnet hinbekommen. Beide haben einen tollen Schreibstil, der direkt Bilder im Kopf erscheinen lässt, was umso wichtiger beim Roman in Chat-Form ist. Beide haben viel Humor, aber auch ernste Themen, wie die Welt der Gehörlosen, in dieses Buch gepackt. Andere mitunter schwierige Themen, wie bspw. die Umwelt der Gehörlosen auf sie reagiert o. Probleme, die Alice mit ihrer Mutter hat, werden angesprochen.Ebenso hat mir die Handlung sehr gut gefallen. Immer wieder kamen neue Wendungen, die sehr viel Dynamik in die Geschichte gebracht haben. Außerdem haben die Autorinnen sich mit einem Thema befasst, was oft nicht genug Beachtung findet: Dem Leben als Gehörloser. Sam lässt dabei ganz tief blicken und gibt einem ein Gefühl dafür, was für Einschränkungen man dabei hat, aber auch, dass man sich davon nicht unterkriegen lassen soll. Ein außerordentlich interessantes Thema sehr toll umgesetzt!
dieSeitenfluesterer
06.04.2016
Als ich das Buch der beiden Autorinnen begonnen habe, hatte ich das Gefühl etwas Verbotenes zu tun, denn eigentlich fühlt man sich wie in der NSA und ließt einen Gesprächsverlauf mit, welcher immer tiefer geht. Komplette Rezension unter: www.dieSeitenfluesterer-unserBuchblog.blogspot.de
Willkommen bei Bittersweet! Wir verwenden Cookies, um die Inhalte unserer Webseite sinnvoller zu gestalten, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.