Stille deine Sehnsucht

Vertrauen und Verrat: Alexander Quinn

Als die Soldaten für ihren Dienst als unsere Begleitung bei uns eintrafen, war Alex der erste, den ich zu Gesicht bekam. Hauptmann Quinn ist der Anführer und Befehlshaber unserer Eskorte. Wie ich von Darnessa erfahren habe, hat sein Vater die Schwester der Königin geheiratet. Keine schlechte Partie! Sein dunkler Teint und die schwarzen Haare stehen in einem aufregenden Kontrast zu den leuchtend goldenen Verzierungen an seiner Uniform. Aus der Ferne wirkt er gutaussehend. Seine dunklen, fast schwarzen Augen haben sich einige Male zu den Concordiums-Bräuten verirrt. Während er um unsere Wagen patrouilliert, wirkt er jedoch ziemlich arrogant, distanziert, stolz und verschlossen. Er redet nicht viel, wenn er seinen Soldaten nicht gerade Befehle entgegen bellt. Er selbst scheint sich eher selten die Hände schmutzig zu machen, aber sein Trupp befolgt die Anweisungen ihres Hauptmanns ohne zu zögern.

Quinns kleiner Bruder Charlie begleitet uns als Page. Der kleine Kerl hat sich als angenehme Gesellschaft und äußerst wertvolle Quelle für private Informationen über die Soldaten erwiesen. Wie mir Charlie verriet, war Quinn ein äußerst fürsorglicher großer Bruder, der vor allem nach der Anerkennung seines Vaters und dem Respekt seiner Kameraden strebt. Charlie hat ihn als pflichtbewusst, tapfer und ehrgeizig beschrieben. Wie mir scheint, ist sein großer Bruder zudem recht temperamentvoll, impulsiv, ungeduldig und verspürt des Öfteren den Drang, sich zu beweisen. Ich bin mir nicht sicher, ob Quinn vielleicht von seinem Vater geschickt wurde, um nebenbei verkuppelt zu werden und zur Abwechslung mal in den Genuss von weiblicher Führung zu kommen. Eigentlich ist er dafür noch etwas zu jung. Noch mag ich kein endgültiges Urteil über ihn fällen.

Kommentare und Bewertungen

Es wurden noch keine Kommentare eingestellt.