Stille deine Sehnsucht
2

These Broken Stars. Sofia und Gideon Hardcover

Hardcover
19,99 €inkl. MwSt.
Lieferbar
Gratis-Lieferung in Deutschland ab 5,01€ (Liefergebiete und Versandkosten)
Lieferungen in 3-5 Werktagen Vorbestellungen möglich Geschenke-Service

Vor zwei Jahren waren Lilac und Tarver die einzigen Überlebenden eines Raumschiffabsturzes und gezwungen, von da an ein Doppelleben zu führen. Vor einem Jahr haben Jubilee und Flynn die gesamte Galaxis auf die finsteren Machenschaften von LaRoux Industries aufmerksam gemacht. Jetzt treffen die vier auf dem Planeten Corinth, im Herzen der Galaxis, auf zwei weitere Rebellen gegen den übermächtigen Konzern LaRoux Industries. Sofia Quinn ist eine charmante Hochstaplerin. Gideon Marchant ist ein Hacker, der die besten Sicherheitsvorkehrungen umgehen kann. Gemeinsam wollen sie LaRoux endlich zu Fall bringen, und dabei steht nicht nur ihr Leben auf dem Spiel, sondern auch ihre Liebe.

Alle Bände der Serie »These Broken Stars«:

These Broken Stars − Lilac und Tarver
These Broken Stars − Jubilee und Flynn
These Broken Stars − Sofia und Gideon

Die Serie ist abgeschlossen.

Größe 15,0 x 22,0 cm
Seiten 528
Alter ab 14 Jahren
ISBN 978-3-551-58371-0

Kommentare und Bewertungen

Jetzt selbst bewerten und kommentieren
2
Ruby-Celtic
25.08.2017
Mit „These Broken Stars – Sofia und Gideon“ ist Amie Kaufman und Meagan Spooner ein grandioser Abschluss der Reihe gelungen. Dieser dritte und letzte Band punktet mit einer Menge Action, viel Gefühl, unglaublich starken und gut gezeichneten Charakteren, einer Menge Antworten auf offenstehenden Fragen und einer Umsetzung die einen ans Lesen fesselt. Für mich definitiv der beste Band dieser fantastischen und ungewöhnlichen Reihe. :) http://ruby-celtic-testet.blogspot.de/2017/08/these-broken-stars-sofia-und-gideon-von-amie-kaufman-und-meagan-spooner.html
Katzyja
03.09.2017
Kaum die erste Seite aufgeschlagen, geht es packend und Spannungsgeladen dem Ende entgegen. Die Autorinnen lassen einem kaum Luft zum Atmen. Es geht von einer Spannung in die nächste. Die Protagonisten werden quasi gezwungen zusammenzuarbeiten, und das obwohl sie eher Einzelgänger sind. Ich würde mal behaupten, sie haben sich nicht gesucht aber trotzdem gefunden. Die Kapitel sind wieder aus verschidenen Sichtweisen geschrieben und zwischendrin lesen wir auch wieder aus der Sicht der "Stimmen". Bei diesen Stimmen habe ich lange gebraucht um zu verstehen welchen Protagonisten sie mit ihren Erklärungen meinen, da sie keine Namen benutzt haben, sondern nur äußerliche Merkmale wie Augenfarbe. Ganz toll fand ich, das relativ schnell die Protagonisten aus den Vorgängern auftauchen. Es ist schön wie sie nun alle zueinander finden und sich Lilacs Vater gegenüber stellen. Eine sehr gute Reihe die keine Spannung hinter dem Berg hält und von vorne bis hinten gut durchdacht ist.