Stille deine Sehnsucht

Das bittersweet-DIY: Buch-Windlicht

DIY: Buch-Windlicht

Wir sind im Bastel-Fieber! Nachdem wir schon unsere Nägel mit einem tollen Buch-DIY verschönert haben, wollen wir nun ein bisschen Licht in die dunkle Jahreszeit bringen. Der Februar ist ja gerne mal verregnet, grau und trüb. Kerzen schaffen da Abhilfe: Mit ihrem warmen Licht sorgen sie für Gemütlichkeit. Und damit sie Dein Zuhause so richtig zum Strahlen bringen, findest Du hier die Anleitung für ein Windlicht im buchigen Design!

Was Du brauchst:

Buch-Windlich: Was Du brauchst

Das Windlicht lässt sich super leicht nachbasteln. Du benötigst ein Glas, zum Beispiel ein leeres Marmeladen- oder Einmach-Glas. Dann natürlich ein paar Buchseiten, beispielsweise aus einem aussortierten Buch, einer Zeitung oder einem Magazin. Alternativ kannst Du auch eine Stelle aus Deinem Lieblingsbuch kopieren und ausdrucken. Eine Schablone in Herzform erleichtert später das Ausschneiden. Zusätzlich brauchst Du noch ein wenig Deko: Bunter Sand, etwas Geschenkband und ein Teelicht

Schritt 1:

Papier zurechtschneiden

Los geht's! Zu Beginn schneidest Du die Buchseiten auf die richtige Höhe zurecht. Du brauchst vermutlich zwei Seiten, um das Glas rundherum abzudecken. Wenn Du magst, kannst Du das Papier an den Seiten noch ein wenig einreißen, dann wirken die Kanten lebendiger.  

Schritt 2:

Herz-Schablone aufmalen

Nun kommt die Herz-Schablone zum Einsatz. Dreh das Papier um und male auf beide Rückseiten jeweils ein Herz.  

Schritt 3:

Herz ausschneiden

Anschließend ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt, denn Du musst die Herzen ausschneiden. Am einfachsten geht das, wenn Du mit der Schere ein Loch in die Mitte stichst und von dort aus schneidest. Durch die Öffnungen scheint dann später das Licht der Kerze. 

Schritt 4:

Buchseiten innen festkleben

Die Buchseiten befestigst Du nun mit Klebestreifen an der Innenseite des Glases. Damit ist das Buch-Windlicht auch schon fast fertig!

Schritt 5:

Dekosand einfüllen und Schleife umbinden

Für den letzten Schliff füllst Du nun den Boden des Windlichts mit dem Deko-Sand. Der Sand bringt nicht nur Farbe ins Spiel, sondern dient auch als Wärmeschutz für das Windlicht. Damit man den Schraubverschluss vom Glas nicht mehr sieht, kannst Du ihn einfach mit passendem Geschenkband umwickeln. Nun nur noch das Teelicht anzünden, vorsichtig im Glas platzieren und fertig ist das selbstgebastelte Buch-Windlicht!

So ist der trübe Februar ganz schnell vergessen. 

Lust auf weitere Basteltipps? Dann schau Dir doch unsere anderen bittersweet-DIYs an!

Kommentare und Bewertungen

Es wurden noch keine Kommentare eingestellt.